Schulsanitäterinnen

Achtung Durchsage: Schulsanitäterinnen bitte ins Sekretariat!

Was für ein Tag ist heute? Habe ich Dienst? Oh – Mittwoch! Ich bin eingeteilt.

Nix wie los!

 

Nach der Durchsage der Sekretärin soll es schnell gehen. Die diensthabenden Schulsanitäterinnen machen sich auf den Weg.

Ob Kreislaufbeschwerden, Übelkeit, Atemnot, Unfälle in der Turnhalle – die Sanis kümmern sich darum und entlasten somit die Lehrer. Der Unterricht kann in der Regel ohne größere Unterbrechung fortgesetzt werden. Die Sanis schätzen die Lage ein, kümmern sich, verarzten, trösten und entscheiden, ob weitere Maßnahmen erforderlich sind, ob doch ein Notfallruf abgesetzt werden muss, ob die Eltern die Patientin abholen sollten oder ob es schon bald nach der Betreuung durch die Sanitäterinnen wieder geht.

Sanitäterinnen 01

 Sanitäterinnen 02

 

 

 

 

 

 

 

 

Das alles haben sie in ihrem Erste-Hilfe-Kurs bei Herrn Niklas Schäfer vom Lehrzentrum Eisenbuch gelernt und geübt. Von der Schule bekommen sie ein Zertifikat über ihre Ausbildung, einen Aufnäher für das Sani-T-Shirt und bei Bedarf Bescheinigungen für ihre geleistete Tätigkeit. Einige Schülerinnen sind auch beim Jugendrotkreuz aktiv, werden richtige Experten und streben eine Ausbildung zu echten Sanitätern an.

Was machen die Sanis noch alles?

Neben den wöchentlichen Treffen, bei denen die Einsätze besprochen werden, der Einsatzplan und Abläufe optimiert werden, das Material gesichtet und geordnet wird und manches auch noch einmal durchgespielt und geübt wird, sind die Sanis schwer aktiv für unsere Schule.

Sie gestalten ganze Unterrichtseinheiten in der Gesundheitswoche: Einführungskurse zur Ersten Hilfe, Verbandskurse, Drogenprävention aus ihrer Sicht.

Bei Exkursionen (Hauptfeuerwache, Notaufnahme Kreiskrankenhaus Erding, Flüchtlingslager der Ärzte ohne Grenzen,…) und gemeinsamen Unternehmungen erweitern die Sanis ihr Wissen und lernen auch sich gegenseitig besser kennen.

Auch Begegnungen mit jugendlichen Flüchtlingen in München sind geplant.

Sie informieren durch ihren liebevoll gestalteten und informativen Sanistand beim jährlichen ‚Aktionstag der Schulsanitäter bayernweit’, sowie am Tag der offenen Tür und anderen Schulveranstaltungen, bei denen sie natürlich auch einsatzbereit sind, falls etwas passiert, nicht zu vergessen insbesondere unser Großeinsatz: die Bundesjugendspiele.

 

Vielen Dank Euch Schulsanitäterinnen!

Für euer Engagement, eure Hilfsbereitschaft, euer Kooperation und gutes Arbeiten im Team, euer Interesse und eure Bereitschaft, neues (zusätzlich!) zu lernen, euch in einer neuen Gruppe zusammenzufinden und das Gelernte anzuwenden, euer Zupacken…

Einfach dafür, dass es euch gibt.

Copyright © Städtisches Sophie-Scholl-Gymnasium 2017
Karl-Theodor-Straße 92 - 80796 München