Partnerschaften

Im Bestreben, seine derzeitigen und zukünftigen Schülerinnen bestmöglich zu fördern, ist das Städt. Sophie-Scholl-Gymnasium Partnerschaften aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur eingegangen.

Lehrerausbildung

Praktikanten kleinDas Städt. Sophie-Scholl-Gymnasium beteiligt sich an zwei ausgezeichneten Projekten der beiden Münchner Universitäten.

Die Technnische Universität reformiert die Ausbildung der zukünftigen Lehrkräfte für Naturwissenschaften und Mathematik durch eine inhaltliche und strukturelle Reform, u.a. auch durch eine Optimierung der Zusammenarbeit mit den Schulen. Das Städt. Sophie-Scholl-Gymnasium arbeitet an dieser Weiterentwicklung als Referenzschule der TUM School of Education aktiv mit. Wir betreuen die Studenten und Studentinnen in drei Praktikumsphasen. Die PraktikantInnen erhalten bei uns vielfältige Einblicke in das Schulleben außerhalb des Unterrichts und erproben sich als Lehrerpersönlichkeit durch Planen, Durchführen und gemeinsames Reflektieren von Unterrichtsstunden.

Praktikantenfoto kleinDie Ludwig-Maximilians-Universität kooperiert mit der Eberhard von Kuenheim Stiftung in dem Projekt „Lehr:werkstatt“. Hier bilden eine Lehrkraft (Lehr:mentor) und ein Lehramtsstudierender (Lehr:werker), in diesem Fall mit sprachlichen bzw. sozialwissenschaftlichen Fächern, ein Tandem, das über ein Schuljahr hinweg zusammen arbeitet. Genau so wie die Studenten der TU erhalten auch diese Studenten der LMU einen realistischen Einblick in ihr künftiges Berufsfeld.

Für die betreuenden KollegInnen ist diese Aufgabe zwar arbeitsintensiv, der Kontakt mit den jungen zukünftigen Kollegen wird aber als sehr bereichernd empfunden. Zudem bieten uns die Universitäten bevorzugt Fortbildungsveranstaltungen für die KollegInnen und Hilfestellungen insbesondere für unsere Oberstufenschülerinnen bei Seminararbeiten und Informationen zu hochschul- und bildungspolitischen Fragen an.

Wir freuen uns, einen Beitrag zur Verbesserung der Lehrerausbildung leisten zu können.

   

Weiße Rose Stiftung

Das Städt. Sophie-Scholl-Gymnasium verbindet mit der „Weiße Rose Stiftung“ eine langjährige Kooperation. Seit Jahrzehnten profitieren die Schülerinnen und Lehrkräfte des „Sophie“ von dem vielfältigen Bildungs-, Fortbildungs-, Projekt- und Vortragsangeboten der Stiftung. Auf unterschiedliche Art und Weise ist die Weiße Rose Stiftung bemüht, das Gedenken an die studentische Widerstandsgruppe vor allem im Bewusstsein der jungen Menschen wach zu halten. So konnte unser Gymnasium insbesondere einige inzwischen leider verstorbene Mitglieder der Weißen Rose in der Schule zu Zeitzeugengesprächen mit den Schülerinnen begrüßen. Auch diverse Lesungen auf Vermittlung der Stiftung vermochten es, die Gedanken und Ideale der jungen Widerständler unseren Schülerinnen zu vermitteln. Auf der anderen Seite verfassten Schülerinnen des SSG auf Bitten der Weiße Rose Stiftung kurze Texte für die Ausstellungseröffnung „Studentischer Widerstand“ in der DenkStätte in der Ludwig-Maximilians-Universität München.

 

 

Landesprogramm für die gute gesunde Schule

 Im Verlauf eines dreijährigen Projekts im Rahmen des „Landesprogramms für die gute gesunde Schule" hat sich das Sophie-Scholl-Gymnasium den Titel der „guten gesunden Schule" erworben. Damit wird die seit mehreren Jahren an der Schule stattfindende strukturierte Förderung des gesundheitlichen Wohlbefindens aller Mitglieder der Schulgemeinschaft anerkannt. Ergebnisse dieser Arbeit sind u.a. das in Zusammenarbeit von Schulleitung, Lehrkräften, Eltern und Schülerinnen entwickelte Kommunikationskonzept und die Schulvereinbarung über den guten, von Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung geprägten Umgang miteinander im „Lebensraum SSG". Etabliert hat sich inzwischen auch der jeweils im Herbst stattfindende Gesundheitstag, der in den letzten beiden Jahren zu einer „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit" erweitert wurde. Ein weiteres erfolgreiches und nachhaltiges Projekt ist die Einrichtung von sogenannten „lernfördernden Klassenzimmern" für die Unterstufe. Dabei werden in einer Gemeinschaftsaktion von Eltern, Schülerinnen und der Klassenleitung die Klassenzimmer nach den Gesichtspunkten, Licht, Farbe und Pflanzen so umgestaltet, dass die Schülerinnen sich gerne in ihren Klassenzimmern aufhalten und zum Lernen angeregt werden.
Bei allen diesen Aktionen wurde die Schule unterstützt vom „Landesprogramm für die gute gesunde Schule" und deren Partner „AOK", „Barmer GEK" und die „Kommunale Unfallversicherung Bayern KUVB".

 

Im Schuljahr 2012/2013 arbeiten wir mit der My Finance Coach Stiftung GmbH, http://www.myfinancecoach.de/ zusammen.

 

Partnerschaften

Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG (http://www.kuenheim-stiftung.de/)

Gute gesunde Schule: www.gesundheit-und-schule.info/index.php?Seite=4508&

My Finance Coach Stiftung GmbH: http://www.myfinancecoach.de/

Technische Universität München: www.tum.de/

Copyright © Städtisches Sophie-Scholl-Gymnasium 2017
Karl-Theodor-Straße 92 - 80796 München