Neues im CampusCafé

 

Die HeissgetränkeBar

 

Ab sofort gibt es heisse Schokolade mit Milch aufgeschäumt, alle Kaffeespezialitäten, sowie 10 verschiedene Tees aus biologischer Erzeugung. Und das alles als Selbstbedienungsmodul wahlweise in ToGo-Bechern oder in Mehrwegtassen/-gläsern in verschiedenen Größen. Die HeissgetränkeBar soll den Gedanken des CampusCafès als sozialen Mittelpunkt der Schule, als Ort des Genusses, des Verweilens und des Treffens weiter ausbauen.

 

Das CampusCafe

 

Der Name CampusCafé ist ein Systembegriff und möchte deutlich machen, dass wir keine Mensa oder Kantine sein wollen. Dabei ist das Wort ‚Café‘ aus dem amerikanischen Gebrauch zu verstehen, wo selbstverständlich alles rund um das Thema Essen und Wohlfühlen abgedeckt wird.

 

Das CampusCafé möchte gerne allen Mitgliedern der Schulfamilie einen sozialen Mittelpunkt geben. Hier soll sich jeder wohlfühlen, Hunger und Durst stillen, Hausaufgaben machen oder einfach zu einem Gespräch zusammenfinden können.

 

Das System CampusCafé möchte gerne jungen Menschen einen zeitgemässen und lebenswerten Platz anbieten, die Individualität des Einzelnen stärken, einer pluralistischen Lebenseinstellung gerecht werden und die Kultivierung des Zusammenlebens fördern. Das wirtschaftliche Ziel ist, im Rahmen eines Non-Profit-Systems ein wirklich gutes und erschwingliches Essen für eine grosse Zahl täglicher Gäste zu kochen.

Angebot

 

Du hast Hunger? – Komm einfach und du wirst etwas für dich finden! Die Ausgabe erfolgt im Selbstbedienungssystem an ThemenBüffets.

 

Ab 7:30 Uhr gibt es Frühstücksbüffet mit MüsliBar, frisch vor Ort gebackenen Brezen, Croissants etc. und einer HotDogBar.

 

Ab der ersten Pause verwandelt sich das Büffet dann in ein Pausenbüffet mit frisch gefertigten Sandwiches, Wraps und warm belegten Semmeln zum aus der Hand essen.

 

Ab 12 Uhr gibt’s dann Mittagsbüffet, bestehend aus einer regionalen Bio-SalatBar, SuppenBar, HauptspeisenBar (mind. 5 Komponenten zur Auswahl), Bio-PastaBar (mind. 6 Komponenten zur Auswahl) und DessertBar. Alles funktioniert natürlich ohne Vorbestellung.

 

Gekocht wird bei uns wie bei Muttern zuhause. Natürlich möglichst ohne Zusatzstoffe. Die Hauptkomponenten werden in unserer eigenen Zentralküche am Vortag 90% vorgegart und mittels eines Schockkühlers auf 3 Grad abgekühlt. Am nächsten Tag erfolgt dann die Fertiggarung vor Ort. Alle Sättigungsbeilagen und Nachspeisen werden vor Ort frisch gefertigt, auch die frischen Zutaten des Bio-SalatBüffets werden täglich vor Ort frisch geschnitten.

 

Preise

 

Abgerechnet wird nach dem All-you-can-eat-Prinzip. Lediglich bei teuren Hauptkomponenten gibt es eine Limitierung (z.B. bei Schnitzel). Diese wird dann am Büffet ausgewiesen.

 

Aus der HauptspeiseBar und der PastaBar kann jeder Gast sich selbst für 3,90€ seinen Teller nach Wunsch individuell zusammenstellen. Aber Achtung: Jeder Gast nur für sich selbst. Mehrere Gäste ein Teller – das geht nicht!

 

Die SalatBar kostet 1,00€ zusätzlich in der 400ml-Beilagenschale. Wer nur Salat isst zahlt 1,50€. Ein grosser Salatteller als Hauptspeise kostet 3,90€.

 

Eine Nachspeise kostet 0,70€ als Beilage, nur Nachspeise (ohne Hauptgericht) kostet 1,00€.

 

ZehnerBons

 

Eltern von Unterstufenkindern wünschen sich oft, dass sicher gestellt werden soll, dass ihre Kinder mittags warm essen. Hierfür bieten wir Bons an, die ausschliesslich gegen warmes Mittagessen eingelöst werden können.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten:

 

  • Für 39,00€ gibt es einen 10er-Bogen für HauptspeiseBar + Bio-PastaBar
  • Für 48,00€ gibt es einen 10er-Bogen für das gesamt MittagsBüffet, also auch SuppenBar UND Bio-Salatbar UND NachspeisenBar.

 

Die Bons gibt’s bei uns an der Kasse.

Kommunikation

 

Zu den wichtigsten Komponenten unseres Systems gehört die schnelle und direkte Kommunikation mit unseren Gästen. Wir wollen wissen, was unsere Gäste gut finden und was wir besser machen können. Unser tiefstes Bestreben ist, alle unsere Gäste zufrieden zu stellen und immer wieder neue Ideen zu entwickeln. Dafür benötigen wir das Feedback unserer Gäste. So geht’s: Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Gerne senden wir Ihnen wöchentlich den Speiseplan-Newsletter. Bitte einfach eine kurzes Mail senden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir bedanken uns für das große Vertrauen, das Sie uns entgegen bringen. Wir wollen Ihnen gerne versprechen, das wir alles dafür tun wollen um dem gerecht zu werden.

 

Mit besten Grüssen

 

Ihr Günther P. Sporrer

Schulversorgung GmbH

Günther P. Sporrer

Carl-von-Linde-Str. 7

85748 Garching

Fon 089-321592-0

Fax 089-321592-99

Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.schulversorgungung.de

 

Förderung durch den Freistaat Bayern und die Landeshauptstadt München

 

Um allen Schülerinnen die Teilnahme am Mittagessen zu ermöglichen, gibt es für bedürftige Schülerinnen eine Förderung durch den Freistaat Bayern und die Landeshauptstadt München. Ein entsprechendes Informationsblatt finden Sie hier als PDF-Dokument. Den Antrag auf Gewährung eines freiwilligen Zuschusses können Sie herunterladen und muss für jedes Schuljahr erneut gestellt werden.

 

Copyright © Städtisches Sophie-Scholl-Gymnasium 2017
Karl-Theodor-Straße 92 - 80796 München