Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

teaser schule ohne rassismusSoziales Engagement sowie Eintreten gegen Ungerechtigkeit und Rassismus?

Bei dieser Beschreibung mussten wir sofort an unsere eigene Schule denken und haben uns als SMV gefragt, warum wir eigentlich noch nicht Teil des größten Schulnetzwerks Deutschlands, nämlich der„Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“, sind. Mitte dieses Schuljahres haben wir uns entschieden, dies schleunigst zu ändern.

 

normalbild schule ohne rassismusSchon über 2400 Schulen in Deutschland haben sich die Selbstverpflichtung, die der Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ mit sich bringt, auferlegt. Darum geht es bei dem Projekt eigentlich: Wir müssen als Schulgemeinschaft zeigen, dass wir aktiv sein wollen und es dann tatsächlich werden. Der erste Teil war also noch vergleichsweise einfach. Mindestens 70 Prozent aller, die an unserer Schule lernen und arbeiten, mussten die Selbstverpflichtung unterschreiben und damit versprechen gegen jede Ideologie der Ungleichwertigkeit vorzugehen. Es geht also gleichermaßen um Diskriminierungen aufgrund der Religion, der sozialen Herkunft, des Geschlechts, körperlicher Merkmale, der politischen Weltanschauung oder der sexuellen Orientierung. Außerdem soll jeder sich dafür einsetzten, dass mindestens einmal im Schuljahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird.

 

Vor allem die Mitglieder des AK Schulleben und Politik machten mit Plakaten und Präsentationen auf das Projekt aufmerksam und sammelten die benötigten Unterschriften in der ganzen Schule.

 

Zu jeder „Schule ohne Rassismus“ gehört auch ein prominenter Pate. Nach unzähligen E-Mails an alle Münchner Prominente, die uns einfielen, konnten wir glücklicherweise Willi Weitzel von „Willi wills Wissen“ für unser Projekt gewinnen.

 

Neben vielen passenden Projekten, die unsere Schule bereits durchführt, freuen wir uns jetzt auch auf zukünftige kreative Ideen seitens der Schülerinnen und des Lehrerkollegiums, damit wir unserem neuerworbenen Titel auch gerecht werden!

 

Yvonne S., Q11

Copyright © Städtisches Sophie-Scholl-Gymnasium 2018
Karl-Theodor-Straße 92 - 80796 München