head mobile

Q11 im NS-Dokumentationszentrum

teaser NS Doku Q11Am 14. März 2017 besuchte die gesamte Jahrgangsstufe 11 im Rahmen des Geschichtsunterrichts das NS-Dokumentationszentrum in der Brienner Straße.

normalbild NS Doku Q11In sechs Gruppen aufgeteilt führ­ten uns die sehr kompetenten Guides während eines insgesamt vierstündigen Programms zum Einen durch die verschiedenen Etagen der Ausstellung im Dokumentationszentrum, die durch multimedia­le Aufbereitung Geschichte sehr eindringlich und nachvollziehbar vermittelt und die auch insbeson­dere durch das Lernforum im Untergeschoss, in dem man den eigenen Interessen nachgehen kann, besticht. Den anderen Teil bildete jeweils eine Stadtführung, die individuell vom Königsplatz über Führerbau und das Wittelsbacher Palais zum Platz der Opfer des Nationalsozialismus, zum Odeonsplatz, der „Drückebergergasse“ und zur Ludwig-Maximilians-Universität führte und an den historischen Orten sehr anschaulich Geschehenes vermitteln konnte. Beide Teile ergänzen sich her­vorragend, da teilweise in den Bildern der Ausstellung die besuchten Plätze der Stadtführung wie­derzufinden sind, jedoch darüber hinaus beispielsweise der nationalsozialistische Größenwahn auf der Basis von Bauplänen überwältigend erlebbar wird. Daneben wurde die Frage, warum gerade Mün­chen zur „Hauptstadt der Bewegung“ werden konnte, klar beantwortet und die Parallelen zu ak­tuellen populistischen Vereinigungen kamen zur Sprache.

teaser NS Doku Q11 2Wir bedanken uns beim Team des NS-Dokumentationszentrums, das uns diese bleibenden Ein­drücke ermöglicht und unseren Geschichtsunterricht auf diese Art bereichert hat.

Caroline Uhl und Melanie Schneider für den Fachbereich Geschichte