head mobile

P-Seminar Kunst am Bau am SSG

teaser P Sem HAL 1Nach mehr als einem halben Jahr Planung konnten die Schülerinnen des von Herrn Haller geleiteten Seminars „Kunst am Bau am SSG“ vom 12. bis zum 14. Mai 2017 eine Wand im Ostflügel der Schule gestalten.

 Zur umfangreichen Planung und Vorbereitung gehörte nicht nur das Vermessen des Schulgangs, sondern auch das Erstellen zahlreicher Entwürfe mit verschiedensten Farb- und Formkombinationen. Inspirationen holten sich die fünfzehn Schülerinnen unter anderem durch das Kunst-am-Bau-Projekt von Franz Ackermann, das sich an der U-Bahn Haltestelle „Georg-Brauchle-Ring“ befindet.

teaser P Sem HAL 2Zudem lernten die Teilnehmerinnen des Seminars die Arbeit von Künstlern durch einen Besuch der Domagkateliers kennen. Hier wurde uns neben Herrn Hallers Atelier auch weitere Ateliers, Künstler und deren Arbeiten vorgestellt.

Wir entschieden uns nach Aspekten der Realisierung und Eignung der einzelnen Entwürfe, zusammen mit Herrn Haller, Frau Gabriel, Herrn Sparrer und dem Schulleiter Herrn Vonbrunn, letztendlich für den Entwurf von Apinaja J..

normalbild P Sem HAL 4Zur Durchführung des Seminarprojektes trafen wir uns von Freitagnachmittag bis Sonntagabend im Erdgeschossgang des Ostflügels, um gemeinsam eine Fläche von 130 Quadratmetern zu gestalten. Zunächst entstanden starkfarbige, raumhohe Flächen, die den Gang akzentuierten und rhythmisierten. Dazu waren Klebebänder in großen Mengen und meist leuchtende Farben notwendig. Auf kleineren, quadratischen Flächen entstanden dann in einem zweiten Arbeitsschritt Porträts von Mitgliedern der Weissen Rose. Diese Porträts basieren auf Originalfotografien, die einem Tontrennungsverfahren unterzogen wurden. So entstanden Bilder in den Farben Schwarz, Weiß und Grau. Hilfreich waren dabei die Overheadprojektoren, die schon vorbereiteten SW Folien und verschiedene Schablonen.

In kurzen Arbeitspausen (wir wurden im Umgang mit Farbe, Rolle und Pinsel immer besser und schneller) besorgten wir Frühstück für alle und aßen selbstgemachte Pizza.

Normalbild P Sem HAL 3

Insgesamt waren das Projekt und das Malen im großen Format in jeder Hinsicht großartige Erfahrungen, wir freuen uns alle über das erfolgreiche Ergebnis und die vielen positiven Rückmeldungen.

Wir freuten uns auch über die tatkräftige Mithilfe unserer Freunde und Freundinnen, von unserem Seminarleiter Herrn Haller und der zeitweisen Unterstützung durch Frau Ilic und Herrn Sparrer.

Allen, die mit diesem Projekt zu tun hatten gilt unser herzlicher Dank!

Freya Wullenweber Q11/3 und das P-Seminar Kunst 2016/18 am Sophie Scholl Gymnasium.