head mobile

Lesung des Chamisso-Preisträgers 2017

Teaser Chamisso 2017Es ist an unserer Schule eine beliebte Tradition, jedes Jahr eine Preisträgerin/einen Preisträger des Adelbert-von-Chamisso-Preises begrüßen zu dürfen.

Dieser Literaturpreis zeichnet auf Deutsch schreibende Autorinnen und Autoren aus, deren Werk durch einen Sprach- oder Kulturwechsel geprägt ist.
Dieses Jahr durften sich die Schülerinnen der 11. Klassen ein Bild vom literarischen Schaffen Senthuran Varatharajahs machen, der Auszüge aus seinem preisgekrönten Roman „Vor der Zunahme der Zeichen“ las und anschließend für Fragen zur Verfügung stand. In seinem Facebook-Briefroman geht es um eine Frau und einen Mann, die mit ihren Familien ihre Heimat (Kosovo/Sri Lanka) verlassen mussten und in Deutschland zunächst im Flüchtlingsheim aufgewachsen sind.
Die Schülerinnen der 11. Klassen waren von der lockeren Art des jungen Autors sehr angetan und stellten viele Fragen zu seinem Werk, die Senthuran Varatharajah geduldig beantwortete.
Am Tag zuvor hatte nämlich die offizielle Verleihung des Chamisso-Preises an die Preisträger Abbas Khider, Barbi Markovic und Senthuran Varatharajah in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz stattgefunden und dieses Mal hatten sogar einige Schülerinnen des Sophie-Scholl-Gymnasiums daran teilnehmen dürfen.
Birgit Bresoli