head mobile

Klimaschutz? Einfach mal machen

TeaserKlimaschutz

Am Donnerstag, den 27.10.16 haben zwei Geographiekurse des SSG an der Veranstaltungsreihe Zukunftsfragen: junge Leute im Dialog teilgenommen. Zusammen mit Schülerinnen und Schülern von drei weiteren Münchner Gymnasien beschäftigten sie sich dieses Jahr mit dem Thema: Klimaschutz? Einfach mal machen.

  

KlimaschutzNormalbild1

In einem einführenden Expertenvortrag zum Thema globaler CO 2 -Ausstoß und ökologischer Fußabdruck lernten sie nicht nur, dass die Emissionen pro Kopf weltweit ungleich verteilt sind, sondern auch, dass die Menschen in den hundert am meisten vom Klimawandel betroffenen Entwicklungsländern nur etwa 3% der weltweiten Treibhausgase emittieren.

 

   

Nach einer kleinen Stärkung ging es dann für die Schülergruppen in die Arbeitsphase, in der sie herausfinden sollten, was sie selbst oder andere junge Leute verändern können, um ihren ökologischen Fußabdruck nachhaltig zu verringern. Dazu wurden vier Workshops mit jeweils einem Experten zu folgenden Themen angeboten:

- Klimaexpedition zu Facebook, Instagram & Co

- Mein erstes Auto ist ein Fuhrpark – Mobilität 4.0

- Too good to waste – eine praktische Kunst-Aktion zum Upcycling von Kleidung

- Essen macht Klima! Was mein Umgang mit Lebensmitteln mit dem Klimawandel zu tun hat

Spätestens in der abschließenden Präsentationsrunde wurde klar, dass auch junge Menschen, die vielleicht keinen Einfluss auf Faktoren wie Stromanbieter, Lebensmitteleinkauf, Autokauf oder Familienreiseziel haben, viel in ihrem eigenen Leben verändern können, um das Weltklima zu beeinflussen.

Mira Schnoor & Daniela Pietsch

  KlimaschutzNormalbild2KlimaschutzNormalbild3